02.11.17, 12:05

Leistung und Schule – zwei ungleiche Schwestern? Nutzung von mentalen Stärkungen für individuelle Potentialentfaltung und „messbare“ Leistungsumsetzung in der Schule

Donnerstag, 02.11.2017 bis Sonntag, 05.11.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Workshop auf der Tagung "Mentale(s) Stärken" in Heidelberg, 02. bis 05.11.2017. 

Thema des Workshops ist die Einbettung von Methoden und Ideen eines hypno-systemisch orientierten Mentaltrainings in schulisches Lernen im Rahmen einer staatlich anerkannten Oberstufe mit Abschluss Abitur, die alle gesetzlichen Vorgaben beispielsweise zu Leistung und Bewertung erfüllen muss

Es gibt folglich eine ständig laufende Auseinandersetzung zwischen inneren und äußeren Führungsansprüchen von Lehrern wie Schülern, von Eltern und externen Kooperationspartnern, die im besten Falle produktiv und potentialentfaltend wirkt.

An der Freien Montessorischule Landau ist dabei der zentrale Baustein das „Service Learning“ - eine in Projektarbeit organisierte Form des Arbeitens und Lernens. Die hier entwickelte Variante des Service Learning stellt die eigenen Interessen, die individuellen Stärken und persönlichen Lernziele der Schüler in den Mittelpunkt.

Im Tagungs-Workshop stellt der Referent Strategien und Methoden dieses Ansatzes im Kontext Schule vor und macht sie durch praktische Einzel- und Gruppenübungen erlebbar.

Eine möglichst lebhafte Diskussion im Plenum unterstützt die Lern- und Reflexionsprozesse der Workshop-Teilnehmer.

Ziele/Lernziele:

1) Die Verbindung von schulischen Unterricht und hypno-systemisch orientiertem Mentaltraining kennen lernen

2) Ideen für die Anwendung im eigenen Arbeitsfeld (nicht nur schulischer Kontext, auch allgemein Teamarbeit und Projektmanagement) finden